Das Experiment (Arbeitstitel)

"Was würden Menschen tun, wenn sie ALLES mit mir anstellen dürften?"

Die Antwort auf diese Frage werde ich mit dem sicher größten Buchprojektes meines Lebens herausfinden!
Dafür suche ich zusammen mit meinem Partner und Fotografen "Calvato" rund 50 Menschen, die ein Teil dieses Experimentes werden wollen. Alter, Größe, Aussehen, Gewicht, etc. spielen dabei keine Rolle. Was sie aber unbedingt sein müssen ist:
Volljährig, neugierig, zuverlässig und mutig!



Der zeitliche Ablauf des Projektes
Juni - 15. August: Bewerbungsphase (per E-Mail)

Mitte August bis September: Auswahl der Teilnehmenden allein durch Calvato und Aushändigung des Shootingvertrages (unbedingt eure E-Mail Postfächer checken!!!!)
04. Oktober : Projekttag in Düsseldorf
Dezember: Buchveröffentlichung



Der Projekttag

Alle Teilnehmenden werden vorab in zwei Teams unterteilt (morgens-mittags & nachmittags-abends). Nach der Begrüßung starten wir mit einem Gruppenfoto. Dann erhält jeder eine Teilnehmernummer, die in etwa verrät, wann er/sie an der Reihe sein wird. Die gesamte Zeit über steht jemand für die Organisation und Fragen zur Verfügung. Während der Wartezeit können sich die Teilnehmenden unterhalten, etwas am Buffet essen, trinken oder einfach dem Geschehen folgen.

 


Es geht los! 
Alle Teilnehmenden haben maximal 10 Minuten für ihre Handlung/en Zeit. Sie dürfen sich vorher aussuchen, ob sie dabei anonym sein möchte und ob die anderen dabei zuschauen dürfen. Und auch ob ich sie sehen darf oder meine Augen geschlossen bleiben sollen.
Ich werde das gesamte Experiment über vollkommen unbekleidet und auch für sexuelle Handlungen bereit sein.
An dieser Stelle sollte ich wohl besser noch eines klarstellen:
Anders als meine vorherigen Projekte ist Sex hier NICHT das Hauptthema!
Natürlich ist er möglich, aber alles andere eben auch.
Calvato wird bei der Auswahl der Teilnehmenden darauf achten, dass sich Handlungen nicht zu oft wiederholen. Also keine 10 Blowjobs, aber auch keine 10 Umarmungen. Wir wollen mit dem Buch zeigen, wie verschieden die Wünsche sind.

 


So sehr ich mich auf die dabei entstehenden Bilder auch freue ...
Das wirklich besondere werden die Texte sein. Denn gerade das, was hinter den Kulissen passiert, wird einen sehr großen Teil zu diesem Experiment beitragen.

Welche Bewerbungen wurden abgelehnt? Was waren die Begründungen, mit denen uns abgesagt wurde? Wie hoch war die Quote der sexuell orientierten Wünsche? Wie ging es den Teilnehmenden direkt VOR und NACH ihrer Handlung? Was waren meine Gedanken während des Ganzen? Wie empfand unser Team die Situation?


Lasst uns herausfinden:
Wie unterschiedlich sind die einzelnen menschlichen Bedürfnisse? Was für Wünsche hegen die Teilnehmenden schon sehr lange? Welche eine Sache wollten sie schon immer mal tun? Und wie wird es, wenn sie es nun endlich können?

Eine Umarmung?
Ein gemeinsames Selfie?
Lackieren deiner Fingernägel?
Anziehen deines Lieblingstrikots?
Massieren meiner Füße?
Das Anlegen einer Windel?
Ein Kuss unter Frauen?
Ein Quickie?



Dieses Kunstprojekt (und ein Porno :D ) haben mich dazu inspiriert:

https://www.miss.at/eine-kuenstlerin-liess-6-stunden-alles-mit-sich-machen-was-dabei-herauskam-ist-scheusslich/?cn-reloaded=1

Du möchtest dich als Teilnehmer bewerben?

Die Bewerbungsfrist ist nach insgesamt sieben Wochen leider am 15.08.2020 abgelaufen.

Für Fragen bezüglich deiner Bewerbung erreichst du Calvato unter:
bewerbung@calvato.net

Dir gefällt das Projekt und du möchtest uns unterstützen?

Super, hier findest du unsere Crowdfunding-Kampagne mit ganz tollen Dankeschöns für deine Unterstützung:

www.startnext.com/das-experiment

Das schrieb der JOYclub darüber:

Kommentare: 3
  • #3

    Wolfgang (Dienstag, 15 September 2020 17:34)

    Liebe Desty,
    ein mutiges Projekt, was Du hoffentlich lange in guter Erinnerung behältst. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Du dabei machst.

    Liebe Grüße,
    Wolfgang

  • #2

    Meiko (Dienstag, 08 September 2020 19:11)

    Liebe Desty,

    ich bin mir sicher das, sollte das Crowdfunding die notwendige Summe einbringen, du dein Experiment auch ohne Calvato Photography wirst umsetzen können. Als hervorragendes erfahrenes Model wirst du sicherlich einen guten Photographen finden, der mit dir zusammen arbeiten wird um mit dir sowohl das Experiment als auch weitere Bildbände umzusetzen und entstehen zu lassen. Ich bin mir genauso sicher das Model Desty auch ohne Calvato Photography weiterbestehen kann.

    Persönlich wünsche ich dir alles Gute und Beste und hoffe du hast bald wieder gute Zeiten.

    Liebe Grüße, Meiko

  • #1

    Denise (Samstag, 27 Juni 2020 22:16)

    Wieder einmal überraschst Du mit Deiner künstlerischen Ader. Das Projekt der serbischen Künstlerin war waghalsig, doch zeigte uns wie viel Gewalt in dieser Welt, unter uns weilt. So einen Schritt zu gehen, sehe ich als absolut mutig und inspirierend. Du warst, bist schon immer eine große Inspiration. Für mich und all die Frauen, die erst lernen mussten ihren Körper und sich zu lieben. Danke dafür wundervoll Desty. Und danke, dass Calvato Dich beflügelt und eure Projekte, allesamt fantastisch sind.